Donnerstag, 18. August 2016

Hilfe für Eltern krebskranker Kinder

Für den Emlichheimer Bestattungsunternehmer Michael Gitter stand schon lange fest: Wenn die neuen Büroräume eingeweiht werden, sollen die Gäste keine Geschenke mitbringen, sondern für die „Elterninitiative Kinderkrebs Emsland Grafschaft Bentheim und Umgebung“ spenden. Am 30. April dieses Jahres war es soweit. An der Hauptstraße 13 feierte Michael Gitter mit seinem Team die Eröffnung seines Büros. Es kam eine erkleckliche Spendensumme zusammen, die der Unternehmer auf 2500 Euro aufrundete. Zur Scheckübergabe bedanken sich Annegret und Jürgen Blümel von der Elterninitiative für den ansehnlichen Betrag. „Unser Verein, der sich zu hundert Prozent aus Spenden finanziert, unterstützt Eltern krebskranker Kinder in vielen Bereichen“, sagt Jürgen Blümel. „Das können Fahrten für Arzt- und Krankenhausbesuche sein oder auch Kosten, die von der Krankenkasse nicht bezahlt werden wie Perücken oder Therapiestunden.“ Für Annegret Blümel ist wichtig, dass betroffene Familien nicht das Gefühl haben, allein gelassen zu werden. „Wir haben soziale Kontakte untereinander und tauschen Erfahrungen aus, damit Familien mit der Situation des erkrankten Kindes besser umgehen können“, sagt sie.


Keine Kommentare:

Kommentar posten