Sonntag, 20. August 2017

Ein Gesamtkunstwerk zur Hochzeit

Arbeitsreiche, aber auch vergnügliche Tage liegen hinter den Nachbarn rund um die Aatalstraße 51 in Emlichheim-Weusten. Alt und Jung packten mit an, um einen schicken Bogen zu bauen für die Hochzeit von Henning Zwiers und Ramona Metten. Die Männer hatten die ganze Woche zu tun: Edles Nordmann-Tannengrün holen am Montag, Bogen binden in den folgenden Tagen und das Werk zusammenfügen am Donnerstag. Sie stellten nicht nur vor dem Neubau einen prächtigen Bogen auf, sondern errichteten außerdem ein Kreuztor an der Einfahrt zur Hofstelle. Die Wegstrecke dazwischen schmücken 22, auf grünen Pfosten stehende Rosenkugeln. Über alles wacht das Brautpaar in Form von zwei Riesen-Strohpuppen auf der Wiese daneben. Die Frauen waren ebenfalls sehr fleißig: Sie begannen schon 14 Tage vor der Hochzeit, 4000 weiße Papierrosen zu basteln und sprühten sie mit Haarspray ein, damit der Regen ihnen nichts anhaben konnte. Natürlich kam der Spaß für die Nachbarn nicht zu kurz. „Wir sind super bewirtet worden“, waren sich alle einig. Höhepunkt war ein großes Grillfest am Donnerstagabend, nachdem das Gesamtkunstwerk fertig gestellt war. 




Keine Kommentare:

Kommentar posten