Sonntag, 2. Juni 2019

Grenzenloses Radfahren

Fietsen ohne Grenzen“ ist eine dreitägiges Fahrradevent, das jedes Jahr in unserer Grenzregion über die Bühne geht und von Ehrenamtlichen der gleichnamigen Stiftung organisiert wird. Unter einem bestimmten Motto erkunden Radler auf verschieden langen Routen deutsch-niederländische Gebiete. Das Thema in diesem Jahr: „Kunst und Kultur“. Für die Stiftung habe ich am Samstag einige Fotos gemacht. Es herrschte perfektes Radlerwetter, sodass an dem Tag 565 Fietser unterwegs waren. Viele von ihnen haben es sich inzwischen bequemer gemacht und sich ein E-Bike angeschafft. Leider ist es immer noch so, die Deutschen unterrepräsentiert sind. Rund 80 Prozent der Teilnehmer kommen aus unserem Nachbarland. Interessant auch, dass kaum ein Niederländer mit dem Helm fährt. Ein Grund mag sein, dass dort die Fahrrad-Infrastruktur besser ist und sich die Radler sicherer fühlen. 




























 

Keine Kommentare:

Kommentar posten