Samstag, 1. April 2017

Vechtetunnel für Emlichheim?

Eigentlich sollte in Emlichheim mit dem Bau der Verbindungsstraße Obenholt – B 403 / Kreuzung Ribbert in diesem Jahr begonnen werden. Doch dann warfen die Einwendungen eines Bürgers aus dem Wohngebiet Bettinge alle Zeitplanungen über den Haufen. Die Fertigstellung droht sich um Jahre zu verzögern. Nun bringen die Planer einen ganz neuen Vorschlag in die Diskussion. Es wird geprüft, ob statt einer neuen Brücke über die Vechte der Fluss untertunnelt werden kann. „Wir ermitteln noch die Kosten, aber auf der anderen Seite würde man immerhin das Geld für den Bau der Brücke sparen“, heißt es von Seiten der Gemeindeverwaltung. Außerdem wolle man beantragen, an den Mauteinnahmen teilzuhaben. Immerhin bringe die Maut der Grenzregion massive Nachteile. Auch Bürgermeister Heinrich Strenge kann dem Tunnelvorschlag durchaus etwas abgewinnen: „Warum sollte nicht bei der Vechte möglich sein, was bei Elbe und Ems realisiert wurde.“
Die Luftaufnahme zeigt mit den gestrichelten Linien den ungefähren Verlauf des unterirdischen Teils der Verbindungsstraße.


Kommentare:

  1. Ich finde, der Flughafen Haselaar International ist wichtiger!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima Idee! Am besten mit Direktverbindung nach Berlin.

      Löschen